Das neue WordPress Version 5.5 ist seit gestern verfügbar.

Postgelb kündigt sich die neue WordPress-Version 5.5 „Eckstine“ nach dem  durchgeführten Update an.
Nachfolgend die Änderungen und Verbesserungen im Überblick

Wordpress-5.5

Block-Editor / Gutenberg-Editor
Der Editor wurde noch einmal stark verbessert und erweitert. Neben neuen Vorlagen kann man nun Bilder direkt  im Bild verändern, d.h. zuschneiden oder zoomen sowie drehen.

Dann wurde die Übersicht über die einzelnen Elemente verbessert. Bisher war ich kein großer Freund des Editors, aber so langsam kann er überzeugen.

Schnelligkeit
Dank Lazy Loading werden seit WP 5.5. Bilder nun erst geladen, wenn sie sich im sichtbaren Bereich befinden.

Das lässt die Seiten schneller erscheinen. Auch können mittels Lazy Loading Browser das Laden von Dateien verhindern, die für andere als das aktive Gerät bestimmt sind. Auch das hilft das Volumen der geladenen Daten zu verringern, was bei geringer Bandbreite sinnvoll ist.

Standardmäßige Sitemap
Mit Version 5.5. bietet WordPress per Default eine XML-Sitemap.

Automatisierte Updates
Unter Aktualisierungen kann man nun Plugins und Themes für eine automatische Aktualisierung auswählen. Die so aktivierten Themes oder Plugins sollen dann vorab das voraussichtliche Datum anzeigen. Die Durchführung dieser Funktion hängt von den jeweiligen WP-Cron-Einstellungen ab und wir werden prüfen, ob und wie zuverlässig das funktioniert.

Ein großer Nachteil bei der automatisierten Durchführung von Updates ist meines Erachtens, dass je nach Konfiguration und entsprechendem Umfang der Website die sofortige Kontrollmöglichkeit bezüglich der Funktionalitäten fehlt. Das Thema werden wir ausgiebig testen.

Auch kann es nach Angaben von WordPress sein, dass Drittanbieter-Plugins oder Themes diese Funktion überschreiben. Es wird sich in den nächsten Monaten zeigen, ob und wie diese Funktion sinnvoll anzuwenden sind.

Für Entwickler wurden ebenfalls einige Neuerungen zur Verfügung gestellt.

Wir haben die neue Version heute auf Websites mit sieben unterschiedlichen Templates durchgeführt und es gab keinerlei Probleme.

Ein Full und DB-Backup vor der Aktualisierung ist wie immer zwingend anzuraten.

Den Blogbeitrag zu den Neuerungen von WP 5.5 findet ihr auf dem WordPress-Blog hier

Empfohlene Beiträge